UNSERE JUGEND ERMITTELTE DIE LANDESMEISTER/-INNEN IN VÖCKLABRUCK

Zwei Tage "junges Fechten" in Vöcklabruck: Die oö. Meisterschaften der Jüngsten war ein gelungenes Sportfest, hervorragend organisiert vom FK Vöcklabruck (www.fechtklub.com). Ende des Monats steigen dann die "Österreichischen", traditionell wieder in Vöcklabruck. Die Resultate der Regionalmeisterschaften sind hier zu finden.

Bilder: OÖLFK / Huber

18. Juni 2016


3 x GOLD - 2 x SILBER - 1 x BRONZE

PAULA SCHMIDL NUN 5 x STAATSMEISTERIN - STARKE DEGEN-TEAMS

Und wieder: Paula Schmidl (OÖLFK) wurde bei den Österr. Staatsmeisterschaften in Graz wiederum nationale Degen-Meisterin (zum 5. Mal hintereinander). Die Degenmannschaften der Fecht Union Linz steuerten sowohl bei Damen wie auch bei den Herren ebenfalls Goldene zur erfreulichen OÖLFV-Bilanz bei, Josef Mahringer und das Degen-Damenteam des OÖLFK gewannen jeweils Silber und Florian Hartmann (FUL) sicherte sich im HD eine Bronzemedaille. Das OÖLFK-Bild zeigt Serienmeisterin Paula Schmidl mit Trainer Dragos Span (links) und OÖLFK-Präsident Manfred Kogler.

11. Juni 2019


WELSER FLORETT-KADETTEN: ECHTE "GOLDBUBEN"

Der Lohn für eine tolle Entwicklung des Welser Fechtsports: Bei den Österreichischen Meisterschaften der Kadetten, in Linz, holten sich das Team "FC Wels" mit Andreas Kalt, Alexander und Maximilian Hubner sowie Georg Pecnik den Meistertitel 2019. Andreas Kalt stand auch im HF-Einzelbewerb auf dem Podium, denn er gewann hier Bronze, genauso wie der Linzer Philip Silva (OÖLFK) im HD. Das OÖLFK-Quartett Silva, Huber, Riede und Sonnleitner schmückte sich mit Silber im Mannschaftsbewerb der Degenfechter. Und für die - noch - Jugendlichen Elena Maria Hofegger, Sophie Cathrin Gruy und Julia Riede gab's im DDM-Bewerb motivierende Bronzemedaillen.

05.Juni 2019


MEHR ERWARTET - WENIGER ERREICHT

U23 EM IN PLOVDIV (BUL): NICHT DAS TURNIER UNSERER DEGEN-FECHTER/-INNEN

Eher bescheiden und mager: Das Antreten der Degen-Fechter/-innen aus den Vereinen des OÖLFV konnte nicht überzeugen. Wer nicht schon in der Vorrunde scheiterte, für den/die war dann in der Direktausscheidung bald Schluss. Für Josef Mahringer (FUL) reichte es - nach einem hoffnungsvollen 5:1-Auftakt in der Pool-Runde - schlussendlich für Rang 35.

30. Mai 2019